Aktuelles

 

 

Dank BitMedical kann das Platanenstorchenpaar Papagena und Papageno von Zuhause aus live beim Brüten beobachtet werden.
Live beobachten

Information über die im letzten Herbst begonnenen ökologischen Aufwerungsmassnahmen in der Lienerthalde. siehe Archiv, Damit Steinkauz & Co. ein Zuhause finden!
Geplant war, im Winter bei gefrorenem Boden, die Erdoberschicht des oberen Teils der Fromentalwiese abzutragen.
Leider waren die Temperaturen während des ganzen Winters zu hoch und der Boden zu nass, sodass die Arbeiten nicht durchgeführt werden konnten. Jetzt, nach der langen Trockenheit, ist der Boden fest und mit Fahrzeugen befahrbar, ohne dass grosse Schäden verursacht werden. Aus diesem Grund werden die für den letzten Winter geplanten Arbeiten ab dem nächsten Montag, den 20. April, ab 8 Uhr in Angriff genommen.Thomas Steiner lässt bis Sonntag den oberen Teil der Fomentalwiese mit neun Ziegen beweiden, damit das Gras vor dem Abtragen des Bodens möglichst niedrig ist.

Am Sonnntagabend wird er den oberen Teil der Fromentalwiese und eine Fahrspur vom Lienerthaldeneingang an der Giebenacherstrasse bis zur Fromentalwiese mulchen. Nach dem Abtrag der Bodenoberschicht und dem Auffüllen mit magerem Bodenmaterial wird eine Magerwiese angesät werden. Diese soll mithelfen die gewünschten Vogelarten (Steinkauz, Wiedehopf, Neuntöter und Gartenrotschwanz) anzulocken. Wir hoffen sehr, dass unser Aufwand bald von Erfolg gekrönt sein wird.
Am 20.April ist das Abtragen des Oberbodens im oberen Teil der Fromentalwiese erfolgreiche durchgeführt worden.

In etwa drei Wochen werden die eventuell noch keimenden, restlichen Brombeerstauden in der abgetragenen Fläche gespritzt werden. Danach wird bei günstigen Wetterbedingungen die Magerwiese angsäht werden.

Mitte April, vier Jungstörche im Nest des Platanenhorstes, Bild von Urs Wullschleger

Storchennester in Kaiseraugst und Augst. Total 16! nur ein Nest ist nicht belegt.

pfeil nach oben

Achtung, der 2. Arbeitseinsatz vom 21. März wird abgesagt!
Wegen der durch das Corona Virus verursachten gegenwärtigen Ausnahmesituation findet der Arbeitseinsatz vom Samstag, dem 21. März nicht statt. Laut der Verordnung des Bundesrates verbietet dieser „öffentliche und private Veranstaltungen. Dazu gehören auch Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten.“
Die notwendigen Arbeiten sollten trotzdem erledigt werden. Der Vorstand wird die geplanten Arbeiten so organisieren, dass sie auch von Einzelpersonen oder sehr kleinen Gruppen ausgeführt werden können.
Möglichst bald werden einzelne Vereinsmitglieder angefragt, ob sie bereit wären, einen Teil der Arbeiten zu übernehmen und selbständig auszuführen.

Erster Arbeitseinsatz, Samstag, 7. März um 13.30 Uhr in der Lienerthalde
Am Samstagnachmittag findet unser erster Arbeitseinsatz in der Lienerthalde statt. Die Weide muss für unsere Sommergäste, die Gallowayrinder vorbereitet werden. Dazu brauchen wir viele fleissige Helfer/innen die tatkräftig anpacken. Nach Möglichkeit bitte Rebschere und Arbeitshandschuhe mitbringen.
Bilder vom 1.Arbeitseinsatz

Platanenstörche können jetzt bei ihren Aktivitäten live beobachtet werden



Was sich im Nest des Storchenpaares Papagena und Papageno auf der Platane beim Schulhaus Dorf abspielt, kann jetzt live auf einem Bildschirm im Schaufenster der Firma BITmedical AG an der Kastellstrasse verfolgt werden. Dies wurde möglich, dank dem Sponsering der Firma. Die Webcam befindet sich im Esterich des Hauses, hat einem freien Blick auf den Horst und liefert gute Livebilder hinunter zum Bildschirm.
Der CEO, H. Mühlegg, möchte so der Bevölkerung und den vielen Besuchern von Kaiseraugst die Störche näher bringen. Er hofft, der Eine oder Andere bleibt stehen, um die Vögel zu beobachten.

pfeil nach oben